Zhuhai-Bilder (1)

5 09 2007

Um ein Konto bei der Bank of China zu eröffnen, bin ich heute ins Stadtzentrum von Zhuhai gefahren. Da ich außerhalb der Stadt auf einer Insel wohne, brauchte ich rund 1,5 Stunden für den Hinweg ans andere Ende der recht ausgedehnten Stadt, nur um festzustellen, dass die Bank 10 Minuten vorher geschlossen hatte. Auf der Website der Bank gab es keine Info zu den Öffnungszeiten, dort anzurufen hatte ich keine Lust. Also selber schuld. Immerhin habe ich ein paar Fotos mitgebracht, damit ihr euch einen kleinen Eindruck von der Stadt machen könnt. Das Hauptmerkmal der Stadt fehlt hier allerdings fast gänzlich: Das Meer. Die Stadt zieht sich nämlich über viele Kilometer am Meer entlang, der Strand und das Meer sind das eigentlich Markenzeichen von Zhuhai. Gestern aber, um Zeit zu sparen, habe ich eine andere Linie genommen, die weiter weg vom Strand verläuft.

Los geht’s. Also hier steige ich ein:

100_2671_a.jpg

Eine Preisfrage: Was fehlt auf dem Bild? Beim genauerem Hinsehen erschließt sich die Antwort von alleine.

Und in diesen Bus bin ich eingestiegen:

100_2679_a.jpg

Nach ein paar hundert Metern überquerten wir die Brücke, die meine Insel mit dem Festland verbindet, und vor uns lag das Meer (es war gestern ziemlich bewölkt und die Sicht nicht allzu gut):

100_2677_a.jpg

Auf dieser Strasse sind wir dann direkt ins Stadtzentrum reingefahren. Das ist eine von mehreren derartigen mehrspurigen, breiten Ausfallstrassen. In der Verlängerung dieser Strasse liegt übrigens Macau, das an Zhuhai so angrenzt, wie sagen wir Castrop-Rauxel und Wanne-Eickel, oder so (ich weiß, ich weiß, nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich).

100_2685_a.jpg

Und als ich dann vor der verschlossenen Banktür stand, da packte mich der hier in China allgegenwärtig und dauernd lauernde Feind Hunger. Gleich um die Ecke formierten sich schon Krieger für den aussichtslosen Kampf gegen diesen Feind, hier in Batallionsstärke zu sehen:

100_2680_a.jpg

Vorbei an den livrierten Kriegern der Eisernen Reisschale schlich ich mich in die Gasse der Lieblichen Speisen hinein

100_2682_a.jpg

in der ich, gebeugt über einem Teller mit herrlich duftendem gedünstetem Fisch und Gemüse, den Feind für heute niederrang und meinen inneren Frieden fand.

Advertisements

Aktionen

Information

One response

7 09 2007
wenwen

hoho, i saw ur backbag… food everywhere in china…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: